Unsere Satzung
der EuroRuf Missionsgesellschaft mbH


Die EuroRuf Missionsgesellschaft mbH
wurde am 7. Juli 1961 in Wuppertal gegründet.


§ 1 Die Firma der Gesellschaft lautet:
"EuroRuf Missionsgesellschaft mit beschränkter Haftung"

Sitz der Gesellschaft und Amtsgericht ist Marburg HRB 4271


§ 2 Die Dauer der Gesellschaft ist unbeschränkt. Die Gesellschaft beginnt mit dem Tage der Eintragung in das Handelsregister. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Das erste Geschäftsjahr endigt am 31.12.1961.


§ 3 Gegenstand des Unternehmens ist die Förderung des Christentums auf biblischer Grundlage, namentlich
1) Förderung des Evangeliums durch jedes mögliche Mittel
2) Beschaffung und Verwaltung von Gebäuden und Grundbesitz für die Verkündigung der christlichen Heilsbotschaft und der christlichen Gemeinschaftspflege
3) Förderung und Unterstützung von gleichen oder ähnlichen Zwecken dienenden Körperschaften.


§ 4 Die Stammeinlage wird von der Global Outreach Inc. getragen.


§ 5 Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar - gemeinnützige - Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Die Gesellschaft ist selbstlos tätig; sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Gesellschaft dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Gesellschafter erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Gesellschaft. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Gesellschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Bei Auflösung der Gesellschaft oder bei Wegfall ihres bisherigen Zwecks fällt das Vermögen der Gesellschaft, so weit es die eingezahlten Stammeinlagen der Gesellschaft übersteigt, an die"Black Forest Academy", Hammersteiner Str. 33, 79396 Kandern [1], die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige oder mildtätige Zwecke zu verwenden haben.


§ 6 Die Veräußerung von Geschäftsanteilen ist nur mit Genehmigung der Gesellschafter zulässig. Die Genehmigung wird wirksam, wenn die Gesellschafterversammlung sie mit einer Mehrheit von 3/4 der Stimmen der anwesenden Gesellschafter beschließt und diese Mehrheit mehr als die Hälfte der vorhandenen Gesellschafter ausmacht.


§ 7 Auch bei Vorhandensein mehrerer Geschäftsführer kann ein Geschäftsführer allein Vertretungsmacht verliehen werden.
Der Bischof Gerhard Meyer, Richbergstr. 11, 34639 Schwarzenborn, vertritt die Gesellschaft allein. Es bleibt vorbehalten, einen weiteren Geschäftsführer zu bestellen.


§ 8 Die Berufung der Versammlung der Gesellschaft erfolgt turnusmäßig ein Mal jährlich durch die Geschäftsführung. Die berufenden Geschäftsführer bestimmen den Ort der Versammlung. Sie haben unter Mitteilung der Tagesordnung durch eingeschriebene Briefe mit einer Frist von mindestens 7 Tagen die Gesellschafterversammlung einzuberufen. Der Tag der Absendung und der Versammlung werden hierbei nicht mitgerechnet. Schriftliche Beschlussfassung ist zulässig, wenn alle Gesellschafter zustimmen.


§ 9 Alle öffentlichen Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Bundesanzeiger.

Alle zu diesem Vertrage etwa erforderlichen Genehmigungen sollen mit ihrem Eingang bei dem beurkundenden Notar allen Beteiligten gegenüber wirksam werden; der beurkundende Notar wird zur Entgegennahme der Genehmigungen ermächtigt.


[1] BGA "Black Forest Academy" ist ein Arbeitszweig von Janz Team e.V. | Hammerstr. 11, D-79540 Lörrach.


Gemeinnützigkeit
Die EuroRuf Missions GmbH ist vom Finanzamt Kassel als gemeinnützig anerkannt. (Letzter Freistelllungsbescheid vom 10.Feb.2000) Sie ist berechtigt Spendenbestätigungen für steuerliche Vergünstigungen auszustellen, da sie religiöse Zwecke fördert.